Sauerstoff - Immun - und - Fitness – Therapie (SIFT)

Auf der Grundlage der Erkenntnisse von Manfred von Ardenne und in Anlehnung an die Erfolge seiner Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie habe ich für Sie eine alternative Behandlungsmöglichkeit für chronische Erkrankungen entwickelt , die auch dazu dienen kann,

Ihre Fitness  zu verbessern ,
das Altern zu verzögern und
das Immunsystem zu stärken.

Falls Sie Interesse an unserem Behandlungsangebot haben, sprechen Sie uns bitte an.

Wir informieren und beraten Sie sie gern !

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT)

SMT ist ein auf Sauerstoff-Gabe beruhendes Behandlungsverfahren, das der Alternativmedizin zugerechnet wird. Es wird von Heilpraktikern und (meist naturheilkundlich orientierten) Ärzten sowohl vorbeugend als auch zur Therapie von Krankheiten eingesetzt. ….
Die SMT ist eine von mehreren verschiedenen Inhalationstherapien mit Sauerstoff.
Sie wurde von dem Physiker und Erfinder Manfred von Ardenne ab 1970 an seinem privaten Forschungsinstitut in Dresden entwickelt – unter anderem in der Folge eines Selbstversuches und inspiriert von der Zusammenarbeit mit dem Nobelpreisträger Otto Warburg.
(WIKIPEDIA)
Was ist Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie?
Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie ist die Nutzung einer weit in die Zukunft der Medizin weisenden Entdeckung. Es ist die überraschende Entdeckung von Prof. von Ardenne, daß durch die Kombination mehrerer mit der Sauerstoff-Applikation verbundener Schritte in allen Kapillaren des Körpers ein Schalteffekt der Blut-Mikrozirkulation ausgelöst werden kann.
Dieser Effekt beruht darauf, daß die durch Energiemangel (z.B. hohes Alter, zu starkem Streß usw.) an ihrem venösen Ende im Querschnitt verengten Blutkapillaren wieder aufgeweitet werden, infolgedessen sich der kapillare Blutfluß in Richtung auf jugendliche Werte erhöht.

Der Ablauf dieses Vorganges führt in der Lunge zu einer Steigerung der Sauerstoff-Aufnahme und in allen Geweben (auch in der Atemmuskulatur) zu einer besseren Ausnutzung des Sauerstoffs.Die Wirkungen in den genannten beiden Bereichen ergeben eine ergometrisch meßbare, lange anhaltende Erhöhung des Energiestatus des Menschen, d.h. seiner körperlichen und immunologischen Kräfte.
Bei geschwächten Patienten, stark gestreßten Personen oder sehr alten Menschen ist der Therapiegewinn naturgemäß am höchsten (bis zu etwa 30%). Bei gut konditionierten Personen (z.B. Leistungssportlern) ist der Gewinn am kleinsten (z.B. 5 bis 10%).

Wo ist die SMT erfolgreich:

  • Präventiver Einsatz der Therapie zur Bekämpfung der Ursachen vieler Krankheiten (insbes. vor Auslösung einer Krise)
  • Bekämpfung von Streßfolgen
  • Erreichung eines hohen Lebensalters bei hoher Lebensqualität
  • Einsatz im Berufsleben und beim Sport vor hohen Belastungen
  • Risikosenkung bei Operationen
  • Beschleunigung von Rehabilitation und Wundheilung
  • Herzleiden, wie z.B. pectanginöse Beschwerden, Arrhythmien und kardial bedingte Atemnot
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns
  • Durchblutungsstörungen in den Beinen und Armen
  • Kreislaufstörungen und Dauerschwindel
  • zu hoher Blutdruck (Hypertonie)
  • zu niedriger Blutdruck (Hypotonie)
  • degenerative Erscheinungen im Bereich der Augen
  • Bekämpfung von Ohrgeräuschen und Hörstürzen
  • Leberschädigung (Stärkung ihrer Entgiftungsfunktion)
  • Senkung der Nebenwirkungen und Erhöhung der Hauptwirkungen von Pharmaka
  • Hebung von durch Bewegungsarmut gesunkenen Leistungsreserven insbesondere bei Lähmungen, Arthritis, Rheuma, Multiple Sklerose,Pflegefällen
  • Senkung von Stärke und Häufigkeit bei Migräne

(nach einer Kurzinformation aus dem Forschungsinstitut Manfred von Ardenne in 1989)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen